NachrichtenAngebote

Capbreton

Auf dem Programm Ihres Urlaubs auf dem Campingplatz in den südlichen Landes in der Nähe von Bayonne stehen natürlich, wenn Sie möchten, diverse sportliche Betätigungen wie Radfahren, Segeln und Surfen oder auch erholsame Aktivitäten bei einer Ausfahrt auf das Meer oder an den feinen Sandstränden. Aber das ist noch nicht alles!

Fünfzehn Minuten vom 4-Sterne-Campingplatz Lou P'tit Poun entfernt und zwischen Saint-Martin-de-Seignanx und Hossegor gelegen hebt sich Capbreton von den anderen Badeorten an der Küste der Landes durch seinen Hafen ab, der der einzige Hafen im ganzen Departement ist. Dieser viel besuchte, ehemalige Fischerhafen ist heute ein berühmter Küstenort am Ufer des Atlantiks.

Besichtigungen und Aktivitäten in Capbreton


Bei einer Besichtigung von Capbreton kommt man an einem Spaziergang auf der legendären, 189 m langen Promenade Estacade nicht vorbei. Die unter Napoleon III. errichtete Estacade symbolisiert den neuen Aufschwung des Hafens, nachdem er Jahrhunderte lang wegen der Umleitung des Adour an Beachtung verloren hatte.

Die Strände von Capbreton


Für einen Strandtag können sich die Camper auf die 7 Strände verlassen, von denen einige bei erfahrenen Surfern besonders beliebt sind. Dazu gehören die Strände Gravière, Savane (auch als Surfspot von Santocha bekannt) und Océanides, die bei fortgeschrittenen Surfern beliebt sind. Anfänger besuchen am besten die Strände Notre-Dame, Centrale oder Prévent.

Die Märkte in Capbreton


Die Besichtigung von Capbreton ist auch eine schöne Möglichkeit, um einen der vielen Märkte zu besuchen, die im Sommer dort stattfinden:

  • Fischmarkt: das ganze Jahr über täglich
  • Abendmarkt im Juli und August: montags, mittwochs und freitags jeweils abends
  • Abendmarkt an der Estacade: Handwerkermarkt am Donnerstagabend
  • Lebensmittelmarkt: das ganze Jahr über jeden Samstag und im Sommer auch dienstags und donnerstags

Das Erbe von Capbreton


Die Stadt Capbreton ist nur wenigen für ihr architektonisches Erbe bekannt und besitzt doch einige Überreste aus ihrer mittelalterlichen Vergangenheit. Bei einem Spaziergang durch die Innenstadt werden Sie überrascht sein vom Haus Rey, das früher den berühmten König Heinrich IV. von Navarre beherbergte. Setzen Sie Ihre Besichtigung fort bis zur Grand'rue, wo weitere Häuser mit Fachwerk und vorstehenden Erkern aus dem Mittelalter stehen. In einem davon befindet sich übrigens das Haus des Erbes, das eine Ausstellung über die Geschichte von Capbreton zeigt. Geschichtsinteressierte werden begeistert sein!

 
 
Entdecken Sie unser Mietangebot